DBDS 6 P1X/400

Artikelnummer: 3326

  • Als Einschraubventil (Patrone)
  • Für Gewindeanschluss
  • Für Plattenaufbau
  • Verstellungsarten für Druckeinstellung, wahlweise:
  • Hülse mit Sechskant und Schutzkappe
  • Drehknopf
  • Handrad
  • Abschließbarer Drehknopf

  • Kategorie: Baumustergeprüftes Sicherheitsventil nach DGRL 97/23/EG


    277,23 €

    exkl. 19% USt. , versandfreie Lieferung

    2 Stück auf Lager

    Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

    Stück


    Baumustergeprüfte Sicherheitsventile Typ DBD

    (Geräteserie 1X, nach Druckgeräte-Richtlinie 2014/68/EU)

    Die Funktionsweise dieser Ventile entspricht der der Standardreihe (siehe "Produktbeschreibung"). Allerdings sind Ventile des Typs DBD..1X/..E baumustergeprüfte Druckbegrenzungsventile nach Druckgeräte-Richtlinie 2014/68/EU und zum Einsatz als Sicherheitsventile vorgesehen.

    Der Ansprechdruck wird werkseitig mit der Verstellungsart auf einen festen maximalen Wert eingestellt. Anschließend wird das Sicherheitsventil verplombt, bzw. mit einer nicht zerstörungsfrei demontierbaren Sicherungskappe gesichert.

    Die Sicherheitsventile sind mit abgestuften Ansprechdrücken (in 5 bar Schritten) erhältlich. Die mit Sicherungskappe versehene Ventilvariante kann nicht mehr verstellt werden. Bei mit Drehknopf oder Handrad ausgestatteten Ventilvarianten kann die Ventilfeder vom Anwender entlastet werden, und es lässt sich ein gegenüber der Werkseinstellung niedrigerer Ansprechdruck einstellen, ohne dass dabei die Plombe entfernt werden muss.

    Sicherheitshinweise

    Vor der Bestellung eines baumustergeprüften Sicherheitsventils muss beachtet werden, dass bei dem gewünschten Ansprechdruck p der maximal zulässige VolumenstromqVmax des Sicherheitsventils größer ist, als der maximal mögliche Volumenstrom der abzusichernden Anlage / des Speichers. Nach Druckgeräte-Richtlinie 2014/68/EU darf die Erhöhung des Systemdruckes durch den Volumenstrom nicht größer als 10 % des eingestellten Ansprechdruckes sein (siehe Bauteilkennzeichen - Bestellangaben, Baumustergeprufte Sicherheitsventile).
    ?
    Der im Bauteilkennzeichen angegebene maximal zulässige Volumenstrom qVmax darf nicht überschritten werden.
    ?
    Ablaufleitungen von Sicherheitsventilen müssen gefahrlos ausmünden. Im Ablaufsystem darf sich keine Flüssigkeit ansammeln können (siehe AD 2000-Merkblatt A 2).
    ?

    Einsatzhinweise unbedingt beachten!

    Im Werk wird der im Bauteilkennzeichen angegebene Ansprechdruck mit einem Volumenstrom von 2 l/min eingestellt.
    ?
    Der im Bauteilkennzeichen angegebene maximale Volumenstrom gilt für Anwendungen ohne Gegendruck in der Ablaufleitung (Anschluss T).
    ?
    Mit dem Entfernen der Plombe am Sicherheitsventil erlischt die Zulassung nach Druckgeräte-Richtlinie!
    ?
    Grundsätzlich sind die Anforderungen der Druckgeräte- Richtlinie und des AD 2000-Merkblatt A 2 zu beachten!
    ?
    Es wird empfohlen, baumustergeprüfte Sicherheitsventile gegen unbefugte Demontage durch Verdrahten und Verplomben mit dem Gehäuse/-block zu sichern (Bohrung in der Verstellungsart vorhanden).
    ?

    Hinweis:

    Der Systemdruck erhöht sich durch den ansteigenden Volumenstrom um den Gegendruck in der Ablaufleitung (Anschluss T). (AD 2000-Merkblatt A 2, Pkt. 6.3 beachten!)

    Damit diese Erhöhung des Systemdruckes durch den Volumenstrom nicht größer als 10 % des eingestellten Ansprechdruckes wird, muss der zulässige Volumenstrom in Abhängigkeit des Gegendruckes in der Ablaufleitung (Anschluss T) reduziert werden (siehe Diagramme - Sicherheitshinweise, Baumustergeprufte Sicherheitsventile).

    Durchschnittliche Artikelbewertung

    Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

    Trusted Shops Bewertungen